Submenü
Menü

Hoch hinaus!

vom 01.01.2019

FRAPORT SKYLINERS und der TSC Mainz zu Gast im Kinderkrebszentrum Mainz

Foto zur kostenfreien Verfügung: Foto (D. Sidjabat) von li nach re Hans Beth (Chairmann BASKETBALL AID Intl. Tour /Vizepräsident TSC Mainz); Akeem Vargas (Guard FRAPORT Skyliners); Sandra Stössel (Sportwissenschaftlerin am kinderonkologischen Zentrum Mainz); Silvia Wenzl (Sportwissenschaftlerin am kinderonkologischen Zentrum Mainz); Prof. Dr. Jörg Faber (Leitung kinderonkologisches Zentrum Mainz); Marco Völler (Power Forward FRAPORT SKYLIERS)

Hoch hinaus ging es kurz vor Weihnachten im Kinderkrebszentrum Mainz zu: Basketballspieler der FRAPORT SKYLINERS und Tennisspieler des TSC Mainz besuchten die krebskranken Kinder im Kinderkrebszentrum Mainz und warfen mit ihnen Körbe und übten Geschicklichkeitsspiele mit dem Tennisschläger. Manche Spieler sind fast zwei Meter groß und versetzten die kleinen Patienten ins Staunen: „Das Training lenkt unsere Kinder vom Krankenhausalltag ab und sie haben die Chance mit bekannten Sportlern zu spielen. Das ist eine große Ehre“, so Sandra Stössel und Silvia Wenzel, die seit Jahren das Sportprojekt im Kinderkrebszentrum betreuen.

Und die beiden Sportvereine sind keine Unbekannten auf Station. Bereits in der Vergangenheit wurden sogenannte Ballschulen durchgeführt, in denen die Patienten ihr Ballgefühl und Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten.

Initiator der Ballschule und Leiter dieses Charity-Projektes ist Hans Beth, der als Vizepräsident des TSC Mainz und als Basketball-Trainer sehr viel sportliche Erfolge und Erfahrung hat: „Uns liegt es am Herzen den Kindern auf Station, gerade in dieser Jahreszeit, einen besonderen Tag zu bescheren“, so Hans Beth. „Es ist schön zu sehen, wie sich die Kinder über unseren Besuch freuen, ungeahnte Kräfte und Talente entdecken und mit den Spielern hoch hinaus Körbe werfen“, freut sich Hans Beth. Soziales Engagement wird beim TSC Mainz und den FRAPORT SKYLINERS großgeschrieben und ist für Beth eine Selbstverständlichkeit. „Im kommenden Jahr planen wir auch weitere Projekte, wie mit unserer „Coins-to-beat-Cancer-Kampagne“. Diese Kampagne sammelt Münzgeld von interessierten Besuchern bei Basketballspielen und sonstigen Veranstaltungen. Eine sonstige Veranstaltung ist mit Akeem Vargas (Ehemaliger Nationalspieler und aktueller FRAPORT SKYLINER Spieler) für 2019 in Mainz angedacht“  erzählt Hans Beth.

Für 2019 hat der TSC MAINZ und die FRAPORT SKYLINERS also wieder einmal noch viel vor. Lassen wir uns überraschen. Die Kinderkrebshilfe Mainz e.V. freut sich über die tatkräftige Unterstützung und die Kinder auf Station über die Turnbeutel, prall gefüllt mit Sportsachen der FRAPORT SKYLINERS, sodass sie sich an diesen besonderen Tag erinnert werden.